willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

buchpublikationen → Der Rentnerlehrling
ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

Der Rentnerlehrling.


autor

titel

Der Rentnerlehrling.

untertitel

Meine 66 Lebensgeschichten.

verlag

Mitteldeutscher verlag

ort

Halle (Saale)

datum

isbn

978-3-95462-538-3

ausstattung, umfang

gebunden, 352 s.

umschlag

umschlag

verlagstext

Für jedes seiner Lebens­jahre erzählt Matthias Biskupek eine Ge­schichte geboren 1950, macht das 66 an der Zahl. Manches hat er sich frech aus­gedacht, anderes stammt direkt aus der eigenen Familie. Komisch, be­richtend, satirisch, nach­denklich der Autor liebt es, wie im Dekameron den Erzähler zu wechseln. Damit der bunte Faden er­kennbar bleibt, hat Biskupek seinen Jahren reale Details zu­geordnet aus der Welt­geschichte und der eigenen Biografie. Man darf rätseln: Was ist Wahrheit, was Phantasie?

auszug (s. 268f.)

2004 […] In diesem Jahre aber be­wegte uns alle die Rechtschreib­reform. […]

MAILTO:JOHANNWOLFGANG@GOETHE.COM

[…] Nun hat allerdings einer jener Herren, die Ihr immer ver­abscheutet, die näuerdings ab­schäulich sein müßten, weil sie eine so­genannte Stamm­schreibung praktizieren — und danach könnte abscheulich doch gewißlich nur von Abschaum kommen — kurz und gut, es hat einer dieser Herren, ein Pro­fessor Gerhard Augst aus Siegen, welches näuerdings (genau! näuerdings kommt bei Professores, wenn sie ganz lange nachdenken, von genau) eine Uni­versitaet besitzt, sich zum Vor­sitzenden einer Rechtschreib­kommission (solche Wörter konntet Ihr getrost boy­kottieren) berufen lassen und hat Grausames der deutschen Sprache angethan