willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

buchpublikationen → Logbuch Deutsch
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

Logbuch Deutsch

autor
titel
Logbuch Deutsch.
untertitel
Wie wir sprechen, wie wir schreiben.
reihe
RoteReihe
band
79
verlag
Vittorio Klostermann gmbh
ort
Frankfurt am Main
datum
auflage
1
isbn
978-3-465-04255-6
ausstattung, umfang
broschiert, 252 s.
ebook
978-3-465-24255-0
umschlag
titel

Auszüge

s. 177

Verständlicher­weise blieb der bundes­deutsche Staat zunächst auf Distanz zur Sprachnormierung. Zwar wurden weiterhin Lehrpläne erlassen; auch wurde der Duden von der Kultus­ministerkonferenz als Referenz­wörterbuch für den Schul­gebrauch anerkannt. Aller­dings wurde erst in den Neunziger­jahren des letzten Jahr­hunderts eine substanzielle Rechtschreib­reform in die Wege geleitet, fast 100 Jahre nach der letzten großen „Orthographischen Konferenz“ von 1901.

«Substanziell» ist übertrieben.

s. 179

Die Reform von 1996 betrachtete viele Schreibungen aus der Sicht des Schreibers, weniger aus der des Lesers. Das kann man gut an der von der Reform vor­gesehenen Getrennt­schreibung erkennen. In der alten Schreibung wurden zusammen­gesetzte Verben in über­tragener Bedeutung zusammen­geschrieben, in wörtlicher Bedeutung auseinander, so die Faustregel: sitzenblei­ben (die Klasse wieder­holen) zusammen, sitzen bleiben (wörtlich) aus­einander.

Die sicht des lesers wurde nicht «weniger» beachtet. Es geht um die unnötige unter­scheidungs­schreibung.