willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

institutionen → Welt

Wer ist wer in der reformdiskussion? Institutionen, zitate, anmerkungen.

ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

Die Welt

titel
titel heute titel früher
adresse
brieffach, D-10888 Berlin
elektroni­sche post
redaktion@welt.de
url
erscheinungs­weise
täglich, montag bis samstag; zusätzlich Welt am Sonntag
auflage
416.389 (IVW II/2020)
lokalteile
Berlin, Hamburg
gründung
1946 (1. ausgabe am 2. 4.), Hamburg
besitz­verhältnisse
1953 Axel Springer AG, D-10888 Berlin, www.axelspringer.de
weltanschauliche
ausrichtung
konservativ

Zitate

 

Die WELT gehört zu den großen Tages­zeitungen Deutschlands, die — nach dem Krieg entstanden — sich der geistigen und politischen Erneuerung des zerstörten und weltweit geächteten Landes verpflichtet fühlten.

Liberalität und Weltoffenheit, Innovationsfreude und Traditionsbewusstsein sind die Grund­sätze, nach denen eine junge Mannschaft eine moderne Qualitäts­zeitung im Zeitalter des Internets gestaltet.

DIE WELT gehört denen, die neu denken.

Dankwart Guratzsch, Die Welt, 23. 2. 1999

Allerdings haben schon mehrere Zeitungen des deutsch­sprachigen Raumes (darunter DIE WELT) erklärt, daß sie ihrerseits — solange es die technischen Möglichkeiten erlauben — bei der bewährten herkömmlichen Recht­schreibung bleiben werden.

Die Welt, 4. 10. 2004, s. 1

LIEBE LESER, die Zeitungen der Axel Springer AG kehren zur klassischen Recht­schreibung zurück. Gemeinsam mit „Bild“, „Ham­burger Abendblatt“, „Berliner Morgenpost“ und „BZ“ stellt die WELT mit der heutigen Ausgabe auf die bewährten Regeln um.

Hamburger Abendblatt, 1. 8. 2006

Trotz Ablehnung der Reform können wir als Verlag nicht weiterhin in einer Weise schreiben, die Kindern in der Schule zukünftig als fehlerhaft angestrichen wird.

Guter entscheid, falsche begründung.