willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Bierwisch, Manfred

neu : Die ungeliebte Rechtschreibreform. Die gerade erschienene Neuauflage des Duden zeigt, wie schlecht die Reform vorbereitet war. Berliner Zeitung, , s. 15, Feuilleton (1667 wörter)
Die Gründe für die eine oder andere Schreibung sind viel­fältig, manchmal konsequent und logisch, manchmal konsequent und unlogisch. Wir schreiben zum Beispiel "wenig" und "wenige" mit dem gleichen "g", obwohl wir ganz verschiedene Laute sprechen, aber wir schreiben "Schluß" mit "sch" und "Stuß" mit "s", obwohl sie mit gleichem Anlaut gesprochen werden. Die Sprach­wissenschaftler unter­scheiden allein bei der alphabe­tischen Schrift ein phonetisches, ein phonologisches und ein morphologisches Prinzip, und ein Blick auf die englische oder die französische Ortho­graphie zeigt, daß man mit den sehr ver­schiedenen Konsequenzen dieser Prinzipien gut leben und schreiben kann. Der Glaube, daß es eine "richtige" Schreibung gibt, der man durch die Reform näher kommen könnte, ist also nicht einmal eine Fiktion, er ist einfach ein Irrtum.

neue personensuche