willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Breckner, Johannes

: Für ein Europa der Literaten. Die Akademie hat sich verändert. echo-online.de (Darmstädter Echo),
Klaus Reichert (70) ist seit sechs Jahren Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, die am Mittwoch (29.) in Darmstadt ihre Herbsttagung eröffnet. […] Als Sie das Amt des Akademiepräsidenten antraten, war der Streit um die Rechtschreibreform in vollem Gange. Ist das heute ein erledigter Fall? Reichert: In der Öffentlichkeit hat sich das wohl erledigt. Aber die Reform der Reform ist noch nicht vom Tisch. Es gibt verschiedene Dinge, die mit heißer Nadel genäht worden sind, zum Beispiel bei der Groß- und Kleinschreibung und den Trennungen. Wir sind im Rat für Rechtschreibung hinterher, dass diese Fragen geklärt werden. Wir müssen die Reform weiter rückbauen.
: Spitzer Griffel. Zettelkasten. Darmstädter Echo, , Kultur
„Motorrad-Rocker“ ist für das ZDF wohl der Inbegriff des zweifelhaften Benehmens. Und was kann es für einen wilden Mann in Lederkluft Peinlicheres geben, als im Restaurant den Château Margaux aus dem falschen Glas zu trinken? Nun, noch schlimmer wäre es wahrscheinlich, wenn er das Wort Theater ohne h oder Schifffahrtsmuseum mit der falschen Anzahl von f schriebe. Deshalb lässt der Bildungskanal Sat 1 demnächst Barbara Eligmann als Oberlehrerin antreten in einem Ratespiel zur Rechtschreibung. Dass dieses Thema so populär werden würde, ist eine Überraschung und nur durch den Streit um die Rechtschreibreform zu erklären. Vielleicht war das ja der Trick der Kultusminister. Und wenn die Begeisterung wächst, könnte es ja Rechtschreib-Ligen geben, ähnlich wie beim Fußball, mit spannenden Duellen in großen Hörsälen, SG Orthografie gegen Eintracht Spitzer Griffel.
: Notizen aus der Schrumpfgesellschaft. Bildungsdebatte: Zum Auftakt der Akademietagung zeichnet Christian Meier das Bild eines gelähmten Gemeinwesens. Darmstädter Echo, , Kultur
Mag sein, dass das Empfinden der Wirkungslosigkeit auch mit Meiers Amtszeit zu tun hat. Das gewiss ehrgeizigste Projekt des Präsidenten war der Versuch, die Rechtschreibreform zu verhindern. Zwar war er letztlich erfolglos, doch waren es Jahre, in denen die Akademie nach außen hin so rege wirkte wie selten zuvor.
: Buchstabenwelt in den Fingerspitzen. Friederike Mayröcker nimmt in Darmstadt den Büchnerpreis entgegen. Darmstädter Echo, Echo Online, , Kultur
Die sehr unspektakuläre Büchnerpreisfeier war eingeleitet worden von einer Rede des Akademiepräsidenten Christian Meier, der in mehrerlei Hinsicht zur Gelassenheit aufrief. Zum einen, was die von der Akademie heftig bekämpfte Rechtschreib­reform angeht: Die Sache sei nun „auf gutem Wege“, sagte Meier, da die „Vernunft der deutschen Sprachgemeinschaft“ sich als groß genug erwiesen habe, sich den Unsinnigkeiten zu verweigern. In Kürze werde die Akademie ihren Vorschlag zum weiteren Vorgehen mitteilen.

neue personensuche