willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

D. M.

: Eigenheiten der Muttersprache beeinflussen das Lesen. Unterschiedliche Hirnregionen gereizt. Die Welt, , Wissenschaft
Wenn die Zuordnung zwischen Buch­staben und Laut nicht besonders regelmäßig ist, kommt es auch bei den Mutter­sprachlern zu Ver­zögerungen beim Lesen. Uta Frith vom University College London, Eraldo Paulesu vom Wissenschaft­lichen Institut San Rafaele in Mailand und Julie Fiez vom Center for Neural Basis of Cognition in Pittsburgh, Penn­sylvania (USA), haben das Lese­verhalten von Engländern und Italienern verglichen. Dabei stellten sie fest, dass Engländer für das Lesen eines englischen Textes deutlich länger brauchten als die Italiener für einen Text in ihrer Sprache.

«Eigenheiten der Muttersprache» ist eine schöne umschreibung; Die Welt konnte sich wohl nicht durchringen, das kind beim namen zu nennen: unterschiedlich starke abweichung vom prinzip der buchstabenschrift — oder verwahrlosung. Es ist eine empirische begründung für die tätigkeit eines Bundes für vereinfachte rechtschreibung, einer Simplified spelling society usw. Und dann wären noch die schwierigkeiten beim schreiben und schreibenlernen; nebenbei sei das erwähnt, nicht als hauptargument.


neue personensuche