willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

F. M.

: Orthographische Wörterbücher. Neue Zürcher Zeitung (), , 123. jg., nr. 94, s. 5, morgenblatt, erste beilage (994 wörter)
Speziell die Entwicklung der deutschen Recht­schreibung verfolgte seit der Mitte des vorigen Jahr­hunderts immer energischer das Ziel der Ein­heitlichkeit nicht bloß für Deutschland, sondern für das ganze deutsche Sprach­gebiet. Die Schwierig­keiten waren nicht gering angesichts der eifer­süchtig gewahrten Selb­ständigkeit der süd­deutschen Staaten und der Schweiz, die ihre eigenen amtlichen Ortho­graphien besaßen. Seit der Einführung der preußischen Ortho­graphie Anfang der Achtziger Jahre wurde indessen eine gewisse Einigung erzielt, der sich größere deutsche Sprach­gebiete, wie Oester­reich und zum Teil die Schweiz anschlossen. Da aber neben der von den schweizerischen Zeitungen und Buch­druckereien an­genommenen preußischen Schreib­weise noch der Luxus einer „schweizeri­schen Recht­schreibung“ für die Schulen und viele amtliche Instanzen bestand, zu welchen sich noch ver­schiedene ortho­graphische Lieb­habereien kantonaler Selbst­herrlichkeiten fügten, blieb in der Schweiz die ortho­graphische Anarchie bestehen. Letztes Jahr geschah nun in Deutschland in der Frage der deutschen Recht­schreibung ein Schritt vorwärts, der uns hoffen läßt, daß ihn auch die Schweiz mitmachen und dadurch endlich zur Ein­heitlichkeit der Ortho­graphie gelangen werde.

neue personensuche