willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
2020-4-13
ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Hanika, Iris

: Mein Handwerkszeugskasten. Was ich gesagt haben wollte. Frankfurter Allgemeine Zeitung, , nr. 78, s. 39, Feuilleton (603 wörter)
[…] was mich wirklich erschreckt an dieser sogenannten Reform: die Hybris einiger Professoren und der meisten Politiker; ihre Anmaßung, ohne Not und nach ihrem Gutdünken etwas regulieren zu wollen, das den meisten Menschen wie etwas natürlich Gegebenes erscheint und das sie darum hinnehmen — als etwas Lebendiges und etwas Gewachsenes […].

Der schreck kommt hundert jahre zu spät. Die heutigen professoren regulieren nichts; sie ändern eine vorhandene regelung (ein bisschen). Und so vieles haben die menschen früher wie etwas natürlich gegebenes hingennommen, aber dann kam eine epoche namens aufklärung. Wer die verpasst hat, ist natürlich leicht zu erschrecken.

: Die Rechtschreibgeißel. Die Welt, , s. 8, Forum, Kolumne (644 wörter)
Da die Rechtschreib­reform meinen Lesefluß ständig behindern und mir eine entscheidende Möglichkeit der Nuancierung einfach stehlen will, konnte ich nicht anders, als sie vom ersten Tage an zu hassen. […] Das Deutsche ist die präziseste Sprache, die mir bislang untergekommen ist […]. Die Rechtschreib­reform aber zwingt zu einer Verarmung und Verdummung der Schrift­sprache, die am Ende auch die gesprochene Sprache verarmen und verdummen wird.

neue personensuche