willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Kosanke, Laura

: Der Kampf um den Genderstern. Hamburger Abendblatt, , s. 6, Thema (1693 wörter)
Bei den öffentlich-rechtli­chen Medien läuft es bereits auf den Gender­doppelpunkt hinaus. Dieser wird, anders als der Stern, von Sprach­programmen als Spiegel-ei-Pause mit­gelesen. Sogar Moderatoren wie Claus Kleber, Anne Will und Linda Zervakis sprechen sie mit. Die Städte Hannover, Flensburg und Kiel nutzen hingegen den Stern. Wären die beiden Formen nicht mit der Recht­schreibung zu vereinen, würden öffentliche Stellen darauf ver­zichten. Vielleicht müssen die amtlichen Regeln zurecht­gezurrt werden. Aber wofür gibt es Rechtschreib­reformen, wenn nicht dafür?

neue personensuche