willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
2020-4-13
ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Läuter, Martin

: Eine Hand voll Regeln ist zu wenig. „Rückbau“ und „Dessen Komma du nicht verstehst“, SZ vom 20. und 22. Februar. Süddeutsche Zeitung, , s. 13, Leserbriefe
Von Haus aus Mathematiker, habe ich […] mit großen Korpora zu tun, und besonders beim Untersuchen der signifikanten Zusammenhänge zwischen Wörtern kann man nur zu dem Schluss kommen: Wenn man Sprache […] betrachtet, kann alles passieren. Es gibt nahezu keine Regeln ohne Ausnahmen. Und genau da scheitert die Rechtschreib­reform: Indem sie vorgaukelt, die Sprache (oder die Schrift­sprache) durch einfache Regeln fassen zu können. Es geht einfach nicht. Und darauf weisen weder die Rechtschreib­kommission noch Experten, einschließlich Prof. Theodor Icklers, hin. […] Aber so sehr sich Ickler über die umständlichen Formulierungen des Fehler­eingestehens der Kommission amüsiert, so wenig erwähnt er (und erwähnen seine Leserbrief­schreiber im Internet), dass die alte Recht­schreibung ebenso inkonsistent war.

Und mit zu vielen regeln geht es auch nicht, wie die erfahrung zeigt. Vielleicht hat der matematiker verständnis für die folgende überlegung. In der technik gibt es nur einen weg, kommunikation in den griff zu bekommen: arbeitsteilung gemäss einem modell mit unabhängigen, austauschbaren schichten (layers). Dieser idee liegt die erfindung der buchstabenschrift zu grunde. (Man kann auch in fraktur, steno, braille, kyrillischer schrift deutsch schreiben.) Dagegen hat man mit tendenzen, sprache und schreibung durcheinander zu bringen (semantik in der schreibung), schlechte erfahrungen gemacht — dadurch wird das system unnötig komplex. Hier haben sich Ickler und die seinen festgerannt (SZ vom 31. 12. 2001 samt anmerkung), und hier ist ihnen der beifall der leserbrief­schreiber gewiss. Dagegen ist die neuregelung auf dem richtigen weg, allerdings «behutsam» oder (noch) inkonsequent, und da sind ihr die prügel gewiss.


neue personensuche