willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Ott, Günter

: Der Kaiser ließ am „Thron“ nicht rütteln. 1901 wurde eine einheitliche Rechtschreibung eingeführt — Die jüngste Reform, ein Fall von „Regelungsgewalt“? Augsburger Allgemeine, , nr. 134
Gern verweisen heutige Reformer auf die „Zweite Orthographische Konferenz“ vom 17. Juni 1901. […] Der Erlanger Sprach­wissenschaftler Prof. Theodor Ickler vermutet, man wolle damit einen Präzedenz­fall staatlicher Ortho­graphie-Lenkung schaffen, der quasi legitimatorisch auf die heutige Reform abstrahle.
: Schreibreform wohin? Augsburger Allgemeine, , nr. 134
Einst galt: Die Schule soll den Schülern jene Rechtschreibung beibringen, die "in den gebildeten Kreisen des Volkes zur festen Gewohnheit geworden ist".

Wo steht das, was hier in anführungszeichen steht? Es ist die meinung von reformgegnern. Dass es je gegolten habe, bei der rechtschreibung oder anderswo, ist wunschdenken — zum glück.


neue personensuche