willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
2020-4-13
ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Roth, Klaus

: Ein Regelflickwerk. Frankfurter Allgemeine Zeitung, , nr. 88, s. 10, Briefe an die Herausgeber (109 wörter)
In allen europäischen Kultursprachen gibt es eine Rechtschreibnormierung, die für jedes Wort nur eine richtige Schreibung vorsieht. Das Deutsche hat den Kreis der Kultursprachen seit einigen Jahren verlassen, da infolge der "Rechtschreibreform" und ihrer zahlreichen Nachbesserungen nun mehrere "richtige" Varianten nebeneinander möglich sind.
: Ein atemberaubendes Chaos. Neue Rechtschreibung: Nicht Heilslehre, sondern Alltagsinstrument; SZ vom 31. Juli/1. August (II). Süddeutsche Zeitung, , nr. 180, s. 10, Briefe an die Süddeutsche Zeitung
Ich möchte […] ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Aufgabe einer jeden Rechtschreibnormierung darin besteht, für jedes Wort möglichst eine und nur eine korrekte Schreibweise festzulegen […]. Wenn die in Deutschland an der Macht befindliche Sprachwissenschaft nicht in der Lage ist, eine sachlich fundierte und dem Geist der Sprache entsprechende Reform auszuarbeiten, so ist das traurig.
: Jetzt die Deutsche Akademie. Frankfurter Allgemeine Zeitung, , Briefe an die Herausgeber
Jetzt, wo alles schon zu spät, die Verwirrung komplett ist, meldet sich die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung zu Wort: „Sie bejaht die Reform, wendet sich aber im einzelnen gegen alle wichtigen Änderungen.” […] Aufgabe der Deutschen Akademie wäre es gewesen, bereits am Beginn der Rechtschreib­diskussion ein klares Nein aus­zusprechen und all das dilettantische Herum­basteln an der „alten” Schreibung […] zu untersagen.

neue personensuche