willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Salvisberg, Mark

neu : Schweizer Fahne oder Schweizerfahne? (blue News), , Leben (372 wörter)
[…] die Schweizer Fahne. Oder Schwei­zerfahne? Der Sprach­pfleger über Ab­leitungen von geografischen Eigen­namen. […] Niemand würde wohl Hamburger direkt mit Hafen ver­binden: «Hambur­gerhafen»? […] Der Hambur­ger Hafen ist der Hafen von Hamburg, nicht der Hafen der Hambur­ger […]. Man kann sich somit bei solchen Fügungen nicht auf eine ein­heitliche Form einigen. Das eine steht sinnvoller­weise neben dem andern […]. Für geografi­sche Eigen­namen sind die oben­genannten Regeln nur bedingt an­wendbar. Da gibt es den Genfer­see (obwohl es eigent­lich der See von Genf ist und nicht jener der Genfer) […].

Eigent­lich sind die regeln unbedingt an­wendbar. Die falsche meinumg, dass die rechtschreibung für eigen­namen nicht gelte, führt zu einer kollektiven ver­weigerung der regeln, sogar bei der NZZ. Ein ähnlicher fall: Berlin-Neukölln statt Berlin Neukölln analog Zürich Wollishofen; es handelt sich um eine unter-, nicht eine beiordnung. Lustig ist, dass die gleichen leute, die hier die natürliche grammatische unterscheidung verwischen, aufschreien, wenn eine rechtschreib­reform die künstliche und völlig unnötige unterscheidung frischgebacken / frisch gebacken in frage stellt.

: Mundart als neue Schriftsprache – gaht’s no?. (blue News), , Lifestyle
Für die Digital Natives, die Generation, die von Kindes­beinen an täglich stunden­lang auf Smart­phone-Displays starrt, ist die Mundart die neue Hoch­sprache. Das Schreiben gehe leichter von der Hand, es sei authentischer. Man habe keine Scheu und tippe munter drauflos, denn Regeln gebe es ja keine. Und so zeigt sich nur schon innerhalb eines Dialekts eine riesige Band­breite von «innovativen» Schreib­varianten.

neue personensuche