willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Seybold, Eberhard

: Mit seiner Behaglichkeit lässt sich's gut leben. Frankfurter Neue Presse, , Kultur
Bichsel macht sich seine Gedanken über die Sprache: "Warum heißt das Rechtschreibung und nicht Richtigschreibung? Es heißt Rechtschreibung, weil jene, die sie können, im Recht sind, und jene, die sie nicht können, im Unrecht."
: Fortschritt. Frankfurter Neue Presse, , Blick in die Welt
Man kann gegen die Rechtschreibreform sagen, was man will — gelegentlich bewahrt sie uns auch vor Fehlern. […] Wenn wir […] aus dem Gemüse das ü fortnehmen, dann entsteht eine Gemse. Dank der Rechtschreibreform ist das aber mittlerweile ein Wort, das es nicht mehr gibt.
: Gott lachte. Frankfurter Neue Presse, , Kultur
Gott lachte vermutlich auch über die deutsche Rechtschreibreform, die bei den Kommas weitgehende Freiheit gewährt. Und das kann dann so aussehen: "Der Mensch denkt, Gott lenkt. Der Mensch, denkt Gott, lenkt."

Und welches von beiden ist gemäss den früheren kommaregeln falsch?

: Komplizierte Kuchen. Frankfurter Neue Presse, , Blick in die Welt
Wenn der Zeitungsverkäufer Zeitungen verkauft und der Eisverkäufer Eis, was verkauft dann ein Spitzenverkäufer? […] Die deutsche Sprache war schon kompliziert genug; da hätte es nicht auch noch der Rechtschreibreform bedurft.
: Das Geschoß. Frankfurter Neue Presse, , Kultur
Von dort kam Protest, denn in Österreich spricht man das Geschoß mit einem langen o aus: Geschooooß. Und daher bleibt dortzulande das Geschoss auch als Geschoß erlaubt. Ja, diese Österreicher! Mit Geschoß und Geschoss ist ihnen ein Doppeltreffer geglückt. Und die Reform guckt betroffen drein.

neue personensuche