willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Strebe, Bert

: Ein Desaster: Vor 25 Jahren wurde die Rechtschreibreform beschlossen. (Hannoversche Allgemeine), , Kultur (1102 wörter)
Vor 25 Jahren fiel der Beschluss zur Rechtschreib­reform. Sie wurde ein Desaster. Und dass der Staat sich an der Sprache ver­griffen hat, hat dazu geführt, dass heute jeder glaubt, er könne das auch tun. Eine Streit­schrift.

Also: Der staat darf sich nicht an der sprache ver­greifen (hat er allerdings auch nicht) – und «jeder» darf es auch nicht. Wem gehört denn die sprache? Herrn Strebe? Gott?

: Die Sterndeuter. Hannoversche Allgemeine, , s. 25, Kultur & Leben
Man(n) kann verstehen, wenn Frauen es leid sind, sprachlich unter­repräsentiert zu sein. Als Ausdruck davon galt seit den Achtzigern das Binnen-I („Oberbürger­meisterInnen“). […] Es hat sich dann ja auch nicht durchgesetzt. Was man in zehn oder zwanzig Jahren hoffentlich auch vom Gender­sternchen sagen wird. […] Der sinnigste Umgang mit Sprache ist ein behutsamer, der ihr mehr folgt, als dass er ihr Wege vorgibt. Wie furchtbar gerade politisch motivierte Eingriffe ver­laufen können, hat die letzte Recht­schreib­reform gezeigt, die diverse Male nach­justiert werden musste und heute mehr aus Erschöpfung über die endlosen Debatten als aus Über­zeugung akzeptiert wird – und um den Preis, dass wir eine heillos zer­splitterte Schrift­sprache haben. Jeder Verlag verwendet seine eigenen Regeln, und der Duden ist aufgrund der Ausnahmen anderthalbmal so dick wie zuvor.
: Gottes Geschenk. Ein heißes Eisen: Henner Kallmeyer bringt A. L. Kennedy in Hannover auf die Bühne. Hannoversche Allgemeine Zeitung,
Der Roman „Original Bliss“ der schottischen Autorin A. L. Kennedy ist im Jahr 2000 auf Deutsch erschienen – unter dem Titel „Gleißendes Glück (den der Wagenbach-Verlag in vorauseilender Verkennung der Rechtschreibreform als „Gleissendes Glück“ auf den Markt gebracht hat). Am Sonntag wurde die Bühnenfassung (unter Mitnahme des Rechtschreibfehlers) in der Cumberlandschen Galerie des Staatstheaters Hannover uraufgeführt.

neue personensuche