willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Triebswetter, Jutta

: Keine Hektik wegen neuer Regeln. Verlage sind teilweise noch nicht auf Umstellung eingestellt – Kinderbücher in Schriftsprache. Erlanger Nachrichten, , Lokales
Regeln hin, Regeln her – bei den meisten Erlanger Verlagen ist der Kunde, wenn er der Autor ist, König. Er kann häufig bestimmen, ob sein Text in der neuen Schreibweise ver­öffentlicht werden soll. Und die meisten Verfasser scheinen der Reform der Rechtschreibung eher ablehnend gegenüber­zustehen.
: Neues Regelwerk drängt nicht alle zur Eile. Erlanger Ämter und Behörden reagieren unterschiedlich auf die Einführung der Rechtschreibreform zum 1. August. Erlanger Nachrichten, , Lokales
Nur an der Universität ist alles etwas anders und ein bisschen komplizierter. "Da wird sich so schnell keine Einheitlichkeit herstellen lassen", glaubt Ernst Merker, Abteilungs­leiter für Grundsatz­angelegenheiten. Die Hochschule als "mehrschichtiges" Gebilde sei sicher eine Ausnahme unter den staatlichen Behörden. Die Verwaltung werde "mit Sicherheit der Weisung" folgen. "Aber ob ein Professor, ein Wissen­schaftler sich einer Regelung anpasst, von der er nicht überzeugt ist, bezweifle ich sehr", betont Merker. Er sieht in Abweichungen in Klausuren oder wissen­schaftlichen Texten auch kein großes Problem, da für eine Übergangs­zeit von sieben Jahren ohnehin die alten und neuen Schreib­weisen nebeneinander bestehen dürfen.

neue personensuche