willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Wiesigel, Jochen

: Einheitlichkeit der deutschen Rechtschreibung gestört. Bis heute weigern sich die Elite-Schriftsteller vehement, das neue Regelwerk anzuerkennen. stern.de, , Campus & Karriere, Schule (597 wörter)
Günter Grass wird niemals "Kuss", "lieb haben" oder "Schlussstrich" schreiben. Wenn sich jedoch ein Schüler an der Orthografie des Literatur-Nobelpreisträgers orientiert, greift sein Lehrer zum Rotstift. Die am 1. Dezember 1995 beschlossene und zum 1. August 1998 in Kraft gesetzte Rechtschreib­reform hat dazu geführt, dass es keine einheitliche deutsche Schrift­sprache mehr gibt. Ein Ausweg könnte ein Kompromiss­vorschlag der Akademie für Sprache und Dichtung sein.

Wenn Günter Grass niemals "Kuss" schreiben wird, wird aus dem ausweg wohl auch nichts.

: Rechtschreibreform bleibt unter Beschuss. Stuttgarter Nachrichten, , Hintergrund
Auch zweieinhalb Jahre nach Einführung der Rechtschreibreform sind ihre Kritiker nicht verstummt. Während man sich in Schulen und Behörden mit den neuen Regeln abgefunden hat, fahren die Reformgegner unentwegt schwere Geschütze auf.

neue personensuche