willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
2020-4-13
ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Wyss Kolb, Monika

: Gibt sich und hat Mühe; wie Lehrlinge schreiben. Neue Zürcher Zeitung, , nr. 219, s. 96, Schule und Erziehung (659 wörter)
Um Aufschlüsse über die schriftsprachlichen Stärken und Schwächen von Lehrlingen und Lehrtöchtern zu erhalten, wurden im Schuljahr 1991/92 Aufsätze von Schülern einer Zürcher Berufsmittelschule auf ihre formalen Qualitäten hin untersucht. […] Beinahe jede oder jeder dritte schreibt jedoch dezidiert ungern: «freiwillig nie» oder «nur wenn es unbedingt notwendig ist». […] Über alle Kategorien sprachlicher Korrektheit (orthographisch-inter­punktionelle, grammatische, semantische) betrachtet, ist durchschnittlich auf 16,6 Wörter einmal eine Sprachregel verletzt worden. […] Bei knapp drei Vierteln aller sprachlichen Irrtümer handelt es sich um Verstösse gegen die Regeln der Recht­schreibung und Zeichensetzung. […] Am häufigsten, d. h. in 40 Prozent aller Fälle, wurde gegen Interpunktions­regeln verstossen. Vier von fünf dieser Fehler betreffen die Kommasetzung, vor allem jene im zusammen­gesetzten Satz. In zwei von fünf Orthographie­fehlern geht es um die Gross- bzw. Kleinschreibung, in einem von fünf um die Getrennt- und Zusammen­schreibung; beide Gebiete der Recht­schreibung gelten als besonders schwierig. Da sich die Schreibung leicht überprüfen lässt, werden Texte oft auf Grund ihrer ortho­graphischen Qualität als gut oder schlecht beurteilt — vorschnell, wie die Analyse der Lehrlings­texte vermuten lässt, konnte doch kein signifikanter Zusammenhang zwischen der orthographischen Fehler­dichte und den übrigen formalen Qualitäten eines Aufsatzes eruiert werden.

neue personensuche