willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

kil

neu : Wer arm ist, lernt schlechter. (Frankfurter Allgemeine Zeitung), , Feuilleton (581 wörter)
Die Unterscheidung zwischen "dass" und "das" fällt weiterhin vielen Schülern schwer. Die Ver­wechslung der beiden Wörter sei "Deutsch­lands Rechtschreib­fehler Nummer eins", sagte der Gießener Linguist Helmuth Feilke bei der Vor­stellung der Studie. Feilke wollte die häufige Fehl­schreibung aber nicht auf die Rechtschreib­reform von 1996 zurück­führen. Der Einfluss der Reform auf den aktuellen Zustand der Ortho­graphie sei "gleich null".
: Meines Vaters Haus. Lagebericht zur deutschen Sprache. Frankfurter Allgemeine Zeitung, , nr. 54, s. 29, Feuilleton
Der Literalitätsgrad der Bevölkerung sei keineswegs gesunken […], sagte der Berliner Linguist Peter Eisenberg, einer der Autoren der Studie. Die deutsche Sprache habe allerdings nach der Debatte um die missglückte Rechtschreib­reform ein Imageproblem, weil jedermann ungestraft "jeden Unsinn über den Verfalls­zustand des Deutschen in die Welt setzen" könne.
: Der Sprachversöhner. Frankfurter Allgemeine Zeitung, , nr. 138, s. 35, Feuilleton (529 wörter)
Der ehemalige bayerische Kultus­minister Hans Zehetmair ist, seit er als Vor­sitzender des Rats für Recht­schreibung amtiert, zur Schlüssel­figur in der Farce der Rechtschreib­reform geworden.

neue personensuche